Scherenschnitt-Ausstellung feierlich im Alten Rathaus eröffnet

Wenn der Frühling kommt…!“, mit diesem musikalischen Klassiker aus dem Jahre 1956 eröffneten Musikschüler*innen zusammen mit der Leiterin der Musikschule, Constanze Kästner, den offiziellen Teil der gleichnamigen Scherenschnitt-Sonderausstellung. Denn ebenfalls unter dem Titel „Wenn der Frühling kommt / Als de lente komt“ zeigt das Scherenschnittmuseum im Alten Rathaus und das kult Westmünsterland bis Ende Mai Scherenschnitte aus den Niederlanden.

Viele Mitglieder und Künstler*innen des niederländischen Scherenschnittvereins waren der Einladung nach Vreden gefolgt und nahmen am Empfang teil.

Nach der Begrüßung durch den zweiten Vorsitzenden der Bürgerstiftung Vreden, Jürgen van den Berg, gab Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp einen Überblick zur Geschichte des Scherenschnittmuseums, die eng mit dem Sammler und Gründer Hermann Gebing zusammenhängt. Auch die vielen internationalen Sonderausstellungen der vergangenen Jahre, in der sich diese nun einreiht, zählte er noch einmal kurz auf. Dass direkt neben ihm die Künstlerin Joke Kooi - Varkevisser, mit Schere und Papier ausgestattet, stand und etwas schnitt, schien er kaum zu bemerken. Umso größer war die Überraschung, als, passend zum Ende seiner Rede, auch Joke ihr fertiges Werk in die Höhe hielt. Es war die Silhouette des Bürgermeisters, welche sie in kürzester Zeit aus einem DIN-A 3 Papier ausgeschnitten hatte. Sie überreichte ihm das unterzeichnete Werk als Geschenk unter dem Applaus der Gäste.

Christiane Pennekamp vom Museum und Maja Houtman vom niederländischen Scherenschnittverein trugen inhaltlich zur Ausstellung vor. Sie hoben insbesondere die gute, grenzüberschreitende Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten hervor. Nach der Auflösung des deutschen Scherenschnittvereins im Jahre 2019 drohte dem niederländischen Verein bereits der gleiche Werdegang. Doch dank dem Engagement und vieler Aktionen des Vorstandes, bekam der Verein neuen Aufwind und wächst derzeit sogar. Auch neue Mitglieder aus Deutschland konnten in den letzten Monaten begrüßt werden. Allein in diesem Jahr, zum 40.-jährigen Bestehen des Vereins, wird es 13 Sonderausstellungen geben. Bis auf die Ausstellung in Vreden finden alle weiteren in den Niederlanden statt. Frau Pennekamp lud alle Besucher*innen ein, auch nach dem Heimattag sich die Bilder in Ruhe noch einmal anzuschauen. Sie hob insbesondere die Vielseitigkeit der Kunst und der Werke hervor.

Viele Gäste nutzten anschließend die Möglichkeit bei einem Getränk miteinander ins Gespräch zu kommen, bevor sie sich die ausgestellten Bilder ansahen.

Am Ende schien sogar die Sonne ins Alte Rathaus hinein – der Frühling war gekommen.

Im Scherenschnittmuseum am Markt werden Bilder der Künstlerin Joke Kooi-Varkevisser gezeigt. Im benachbarten kult Westmünsterland stellt der niederländische Scherenschnittverein seine Bilder zum Thema „Bolbloemen und Bloembollen“ (Zwiebelblumen und Blumenzwiebeln) aus. Rund 40 Werke sind dort bis Ende Mai zu sehen. Der Eintritt für beide Bereiche der Ausstellung ist frei.

altes-rathaus_005.jpg

Museum

Öffnungszeiten im Winterhalbjahr
(Oktober bis April):

Mittwoch - Sonntag:
10 Uhr bis 12 Uhr
14.30 Uhr bis 17 Uhr 

Montag & Dienstag geschlossen

Führungen nur nach Voranmeldung möglich.

Öffnungszeiten und Kontaktdaten